Ein Fall für die Kanalreinigung

Es kommt immer wieder mal vor, dass in den Abwasserrohren eines Hauses, beispielsweise in St. Gallen, Gossau SG, Wittenbach, Will SG, Uzwil, Flawil, Altstetten, Widnau, Oberriet SG, Au SG, Aarau oder Wettingen, nichts mehr geht. Es ist der Ablauf in der Küche verstopft und auch im Bad läuft nichts mehr ordentlich ab und staut sich zurück. Im schlimmsten Fall kommt noch eine WC Verstopfung dazu. Dies kann in einem Einfamilienhaus genauso vorkommen, wie in einem Haus mit mehreren Parteien. Meistens tritt solch ein Problem dann auf, wenn ein Abfluss im Haus verstopft ist. Handelt es sich um ein lokales Problem, das nur in der Wohnung eines einzelnen Mieters auftritt, kann eine Abflussreinigung helfen. Sind jedoch sämtliche Parteien eines Hauses betroffen oder kann der Eigentümer ausschliessen, dass ihm oder einem seiner Mieter etwas in die Toilette gefallen ist, dann liegen die Ursachen unter Umständen viel tiefer. Im schlimmsten Fall ist der Abwasserkanal auf dem zum Haus gehörigen Grundstück dicht. Dann ist eine Kanalreinigung durch eine Spezialfirma aus Zürich, Winterthur, Uster, Dübendorf, Dietikon, aber auch Orten wie Wetzikon, Horgen, Wädenswil, Bülach oder Opfikon fällig.

Gründe für eine Kanalreinigung

Der Begriff Kanalreinigung umfasst alle Massnahmen, die zur Reinigung von Abwasserkanälen, Abwasserleitungen oder einer Schachtreinigung notwendig sind. Dabei können die Ursachen, warum das Abwasser nicht mehr ordentlich fliesst und eine Kanalreinigung durch eine Spezialfirma aus Baden, Wohlen, Oftringen, Rheinfelden, Zofingen. Brugg, Spreitenbach oder Möhlin notwendig wird, sehr vielfältig sein. In der Regel werden zusammen mit dem Wasser regelmässig diverse Feststoffe in das Kanalsystem gespült. Oft ist dann die Fliessgeschwindigkeit des Abwassers nicht gross genug, solche festen Stoffe im Kanal oder der Schmutzwasserleitung weiter zu spülen oder sie einfach wegzuschieben. Solche Ablagerungen müssen jedoch aus dem Kanal entfernt werden, denn sonst entstehen Verstopfungen. Rückstaus und Überschwemmungen können die Folge sein und dann kann nur noch die Kanalreinigung helfen. Auch Belag, der sich über die Jahre an den Rohrwänden absetzt, muss entfernt werden. Er greift sonst die Rohre an und verkürzt deren Lebensdauer und genau diese Beispiele zeigen, wie wichtig eine Kanalreinigung oder eine Schachtreinigung durch die Fachfirma aus Zürich, Winterthur, Uster, Dübendorf, Dietikon, aber auch Orten wie Wetzikon, Horgen, Wädenswil, Bülach oder Opfikon sein kann.

Der Kanalreinigung vorbeugen

Eine Kanalreinigung könnte in vielen Fällen aber auch verhindert werden. Zunächst einmal sollte immer statt einer Kanalreinigung in regelmässigen Abständen eine Wartung des Kanals durch die Spezialfirma aus Kloten, Regensdorf, Dübendorf, Bülach oder Winterthur vorgenommen werden. Aber auch entsprechende Vorsicht im Alltag kann eine Kanalreinigung ersparen. Nach einer Kanalreinigung kommen oft die unmöglichsten Gegenstände ans Licht, die beispielsweise in die Toilette geworfen wurden. Wer ständig Unmengen von Toilettenpapier oder gar Windeln in den Abfluss wirft, muss sich nicht wundern, wenn es dann zur Kanalreinigung durch die Spezialfirma aus Baden, Wohlen, Oftringen, Rheinfelden, Zofingen. Brugg, Spreitenbach oder Möhlin kommt.

Statt Kanalreinigung besser Vorsorge

Jeder Hauseigentümer und Grundstücksbesitzer, egal ob in Zürich, Winterthur, Uster, Dübendorf, Dietikon, aber auch Orten wie Wetzikon, Horgen, Wädenswil, Bülach oder Opfikon oder anderen Orten in der Schweiz, müssen sich darüber im Klaren sein, dass in bestimmten zeitlichen Abständen eine Kanalreinigung auch als Massnahme zur Vorsorge dienen kann. Rechtzeitig ausgeführt verhindert eine Kanalreinigung grössere Schäden. Übrigens können auch Mängel am Bau, wie eine defekte Sickerleitung, eine undichte Fallleitung, ein falsches Gefälle und Senkungen Ursache für verstopfte Kanäle sein. Auch hier beugen Eigentümer durch eine Kanalreinigung in regelmässigen Zeitintervallen vor. Die gängigste Art für eine Kanalreinigung ist die Hochdruck-Wassertechnik. Dabei wird ein Schlauch, an dem sich eine Reinigungsdüse befindet, in den Kanal eingeführt. Meist passiert das von einem Schacht aus. Ist der Schlauch am nächstgelegenen Schacht angekommen, wird er mit Hilfe einer Winde von der Fachfirma aus St. Gallen, Gossau SG, Wittenbach, Will SG, Uzwil, Flawil, Altstetten, Widnau, Oberriet SG, Au SG, Aarau oder Wettingen zurückgezogen.